seitenkopf neu

Unser Verein: Schützenfest

Suche

Das neue Königspaar löst anlässlich seines bevorstehenden silbernen Ehejubiläums das alte frisch vermählte Königspaar ab

In der Zeit vom 06.07. bis 08.07.2013 feierte die St. Kunibertus Schützengesellschaft Gymnich ihr 166. Schützenfest . Bei kaiserlichem Wetter erfolgte am Samstagabend der Auftakt mit einem Seelenamt für die lebenden und verstorbenen Mitglieder der Gesellschaft. In einer von Frank Axer vorbereiteten Messe wurde von den Kindern der Jugendabteilung ein Rollenspiel dargeboten, das als Einstieg in die darauf folgende Katechese diente. Als besonderen Ehrengast wurde der Hochmeister des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften, Dr. Emmanuel Prinz zu Salm-Salm, bereits in der Messe von Pastor Pikos begrüßt. Der hohe Besuch begleitete anschließend die Schützen auf ihr Vereinsgelände, wo er ein Grußwort an die dort Anwesenden richtete. Bei warmen sommerlichen Temperaturen konnten im Biergarten alle Festgäste nach dem Zapfenstreich ein phantastisches Feuerwerk erleben. Am Sonntag ging es weiter mit dem großen Festumzug durch die Straßen von Gymnich, der von zahlreichen befreundeten Schützenbruderschaften und Musikkapellen mitgestaltet wurde und zweifelsohne einen Höhepunkt für die noch amtierenden Majestäten Heiko und Anne Kleusch (Bezirks- und Königspaar), Wolfgang Großpietsch und Christina Baer (Jungschützenkönigspaar), Annalena Marx (Schülerprinzessin), Marvin Wernicke (Bezirks-Schülerprinz) und Simon Lohman (Kleinschülerprinz) darstellte.

2013 07 schuetzenfest 1

Besonders erwähnt sollte noch werden, dass das Königspaar am Vortag auf der Gymnicher Mühle im Rosengarten geheiratet hat. Am Montag wurde nach der heiligen Messe zunächst der Gefallenen und verstorbenen Mitglieder der Gesellschaft auf dem Friedhof gedacht. Anschließend ging es weiter zum Schützenplatz , wo der traditionelle Frühschoppen auf dem Außengelände abgehalten wurde. Am Nachmittag nahmen wieder bei strahlendem Sonnenschein die scheidenden Majestäten Abschied in einem letzten Festumzug durch Gymnich. Anschließend wurden auf dem Hochstand die neuen Könige ausgeschossen. Mit dem 57. Schuss errang Michael Mührer, begleitet von seiner Freundin Jasmin Kramer, die Würde des Jungschützenkönigs. Danach konnte sein Vater Dieter Mührer mit dem 105. Schuss die Königswürde erlangen. Dieter Mührer (49 Jahre) wird das Königsjahr zusammen mit seiner Ehefrau Elke (44 Jahre) durchschreiten. Beide haben drei Kinder und ein Enkelkind. Dieter Mührer ist seit 31 Jahren Mitglied des Bundes der Historischen Schützenbruderschaften und seit 4 Jahren musikalischer Leiter des TC Freischütz Gymnich. Seine enge Verbindung zu Traditionen zeigt sich auch seit 25 Jahren in der Teilnahme am Gymnicher Ritt als Standartenreiter. Seit 8 Jahren tanzt er in der Tanzgruppe der Blauen Funken Zülpich und nahm zusammen mit seiner Ehefrau das diesjährige silberne Ehejubiläum zum Anlass, die Königswürde zu erlangen.
Als weitere Majestäten konnten ermittelt werden:
Schülerprinzessin: Alina Schorn
Schülerprinz: Simon Plate
Keinschülerprinz: Anni Schortmann

2013 07 schuetzenfest 3

Zudem wurde in diesem Jahr in Gedenken an unser verstorbenes Mitglied Werner Martens erstmalig der Werner-Martens-Pokal ausgeschossen, den Elisa Marx als Wanderpokal mit nach Hause nehmen durfte. Beim Ordensschießen durften sich Alina Schmitz (1. Platz), Saskia Barani (2. Platz) und Marc Schorn (3. Platz) über ihre Trophäen freuen.
Nach den Schießwettbewerben erfolgte am Montagabend dann die Krönung der neuen Majestäten durch Präsident Thomas Müller. Bei der Übergabe der Königsinsignien an die neuen Majestäten floss so manche Träne. Mit großer Zufriedenheit stellte Präsident Müller fest, wie die Jugendabteilung aber auch die Erwachsenen im vergangenen Jahr die Gesellschaft durch starke Teilnahme an auswärtigen Schützenfesten präsentiert haben. Dies lag letztendlich aber auch an der tollen Stimmung untereinander, an der unser Königspaar und Jungschützenkönigspaar 2012/2013 einen maßgeblichen Anteil hatte.

2013 07 schuetzenfest 2

Text: Peter Marx
Bilder: Sigi Pollauf