seitenkopf neu

Jugendabteilung: Aktuelles

Suche

60 Kinder und Jugendliche auf Achse

Nach den Sommerferien und bevor es so richtig kalt wird veranstaltet die Jungschützenabteilung der St. Kunibertus Schützen in Gymnich ein Zeltlager mit allen Kindern und Jungschützen der Gesellschaft.
Gabi Marx, Anja Schorn und Patricia Müller hatten in diesem Jahr die Planung und Vorbereitung in die Hand genommen und der Einladung waren fast 60 Kinder mit ihren Eltern gefolgt. So galt es also über 100 Teilnehmer unterzubringen, zu beköstigen und zu beschäftigen.
Der Blechkuchen mit dem Motto wurde als erstes begeistert aufgenommen.

2010 09 zeltlager kuchen

Blechkuchen mit dem Mottospruch "Zelten! 2010"

Der große Schützenplatz mit seinen alten Bäumen sollte wieder die Zelte für die Nacht aufnehmen, denn es mussten annähernd 30 Zelte aufgebaut werden.

2010 09 zeltlager schuetzenplatz

Der Schützenplatz als Zeltplatz

Nach dem allgemeinen Sammeln auf dem Schützenplatz war die Gymnicher Mühle der erste Ausgangspunkt und erreicht wurde er mit einer Fahrt durch die Felder mit dem "Jungschützenmobil". Hier begann schon die erste Begeisterung der Kinder für dieses Wochenende.
Die Planer hatten sich wieder einiges einfallen lassen und so wurde von der Gymnicher Mühle aus eine Waldrallye gestartet, wobei die Kinder je nach Alter in vier Gruppen eingeteilt wurden und gestellte Aufgaben lösen mussten.
Auf einer Strecke von ca. 0,5 km waren diese Aufgaben verteilt und es galt, sie zu finden oder zu erkennen. Das Erkennen von Tierspuren, Waldfrüchten und Gräser, das Bestimmen von unterschiedlichen Baumarten, das Finden von Dingen, die nicht in den Wald gehören oder das Zuordnen von zwei Wappen (Schloss Gymnich und Artelshofen).

2010 09 zeltlager waldrallye

Die Waldrallye

Der Höhepunkt am Nachmittag war jedoch eine Flugshow der Falknerei Pierre Schmidt an der Gymnicher Mühle. Alle Kinder und die Eltern hatten sich eingefunden, um die rasanten Flüge der unterschiedlichen Falken, eines Bussards eines Steppenadlers oder eines Uhus zu bewundern. Es ist schon sehenswert, wenn diese Vögel 1 Meter über die Köpfe der Zuschauer vorbeirauschten. Hautnah konnten die Kinder die faszinierenden Vögel nach der Flugshow bewundern.

2010 09 zeltlager flugshow

Die Flugshow

Die Großen wagten es, die Vögel unter Anleitung auf die Hand zu nehmen und die Kleinen schmückten sich mit einigen Federn dieser Greifvögel.

2010 09 zeltlager uhu

Annalena, Maike und Alina mit einem Uhu

Nach der Flugshow ging es mit dem "Jungschützenmobil" zurück zum Schützenplatz. Zu nächtlicher Stunde waren für die Großen die altbekannte Schnitzeljagd angesagt und für die Kleinen eine Nachtwanderung.
Das obligatorische Lagerfeuer wurde entzündet und mit den langen Stöcken wurde Stockbrot gebacken. Gegrillt wurde natürlich auch noch, denn sonst hätten die Großen ja nichts zu essen bekommen. Während Mama und Papa für die wärmende Inneneinrichtung der Zelte sorgten - denn es sollte nachts lediglich 6 bis 7 Grad kalt sein - wurden die Kinder abseits beschäftigt.
In diesem Jahr fand das Zeltlager der Jungschützen der St. Kunibertus Schützengesellschaft besonders großen Anklang. Es war wieder eine gelungene Veranstaltung und allen Helfern, Planern und Organisatoren gilt ein besonderer Dank.

Text + Bilder: Werner J. Martens