seitenkopf neu

Schießsport: Aktuelles

Suche

Heinz-Willi Vieth Gedächtnis-Pokal erfolgreich verteidigt

In Anerkennung und zum Gedächtnis des im Oktober 2005 viel zu früh verstorbenen Heinz-Willi Vieth - Schützenhauptmann aus Wissersheim – veranstalten die St. Sebastianus Schützen aus Wissersheim jährlich ein Pokalschießen mit allen befreundeten benachbarten Schützengesellschaften und -bruderschaften. Neben dem sportlichen Schießen ist die Erinnerung an den verstorbenen Schützenhauptmann aus Wissersheim vorrangig. Daneben galt es, die Pflege der Kameradschaft untereinander mit den Schützengesellschaften aus der Umgebung weiter zu pflegen. Dieses Miteinander lag Heinz-Willi Vieth immer besonders am Herzen. Neben dem Wettkampf war also das gemütliche Beisammensein auch ein besonderer Schwerpunkt.

Fünf Mannschaften hatten sich in diesem Jahr für den Wettkampf mit jeweils 6 Sportschützen angemeldet. In die Wertung wurden die Ergebnisse der vier besten Schützen aufgenommen.
Als erneuter Gesamtsieger und damit Gewinner des Heinz-Willy Vieth Wanderpokals konnte sich nach den letzten zwei Jahren die Schießmannschaft von St. Kunibertus Gymnich wieder in die Siegerliste eintragen lassen und damit den Pokal mit nach Hause nehmen. Von 400 möglichen Ringen errang die Mannschaft mit 374 Ringen den 1. Platz.

Die siegreiche Gymnicher Mannschaft wurden gestellt von:

Herbert Pesch und Toni Müller

sowie

Michael Fuß und Siegfried Pollauf

Neben dem endgültigen Gewinnen des Wanderpokals wurde Siegfried Pollauf mit 97 von 100 Ringen auch in diesem Jahr herausragender Einzelsieger.

Einen Glückwunsch an die siegreiche grüne Mannschaft von St. Kunibertus aus Gymnich!

Text: Werner J. Martens