seitenkopf neu

WasWannWo: Aktivitäten

Suche

5 grüne Generationen

In Gymnich ist fast jedem bekannt, dass die St. Kunibertus Schützengesellschaft im Jahre 1848 gegründet wurde. Aber weniger bekannt ist die Tatsache, dass aus der Familie von Peter-Josef Kranz eine langjährige Schützendynastie mit großer Tradition erwachsen ist.
Bereits im Jahre 1890 ist mit Conrad Kranz, der 1843 in Gymnich geboren wurde, der erste nachweisbare Schütze der Familie in der Chronik der Gesellschaft erwähnt. Conrad Kranz war aber nicht nur einfaches Schützenmitglied. Vielmehr war er nach den alten Schriften der Gesellschaft Schützenhauptmann der St. Kunibertus Schützen und zwar von 1890 bis ca. 1919. Die Jahreszahl 1919 lässt sich nicht mehr genau belegen. Sein Sohn, Johann-Peter Kranz, er war ebenfalls grüner Schütze und gehörte bereits Anfang des letzten Jahrhunderts dem Vorstand der Schützen an. Er übergab diese Tradition mitsamt der grünen Schulterklappen an seinen heute noch lebenden Sohn Josef Kranz.

2010 07 familie kranz

V.l.n.r.: Jungschützenkönig Thomas Kranz mit Prinzessin Lisa Laufenberg,
Josef Kranz, Agnes Kranz, P.-J. Kranz, Helene Kranz, Agnes Steffens

Josef Kranz ist derzeit das älteste Mitglied der St. Kunibertus Schützen. Im Jahre 1917 in Gymnich geboren, begeht er in diesem Monat (Juli) seinen 93. Geburtstag. Der St. Kunibertus Schützengesellschaft gehört er seit dem 1. Januar 1932 an, also nunmehr seit 78 Jahren. Mit seinem Sohn, Peter-Josef Kranz, dem Betreiber des Friesenhofes am Rande von Gymnich, ist damit die 4. Generation der Familie Kranz dem Schützenwesen verbunden.
Peter-Josef Kranz ist seit vielen Jahren 2. Hauptmann im Offizierkorps und Mitglied des Vorstandes. Aber damit ist die Schützengeschichte dieser Familie noch nicht zu Ende, denn mit dem 22-jährigen Thomas Kranz, der in diesem Jahr (2010) die Würde des Jungschützenkönigs der St. Kunibertus Schützengesellschaft errungen hat, lebt diese Familientradition bereits in der 5. Generation weiter.
Thomas Kranz engagiert sich besonders für das Jungschützenwesen auf Ebene des Bezirksverbandes Erftstadt.

Text + Bild: Werner J. Martens