seitenkopf neu

WasWannWo: Aktivitäten

Suche

Die St. Kunibertus Schützen unterstützten wieder die Schwächsten durch eine vorweihnachtliche Spontanhilfe!

Eine Sammelaktion bei der Weihnachtsfeier der St. Kunibertus Schützen war auch in diesem Jahr wieder angesagt, um die Schwächsten in unserer Gesellschaft, den Risikogeburten in der Uni-Klinik Köln, zu unterstützen.
Einmal mehr sollen mit den gesammelten Spenden für ca. 600 Risikogeburten, die jährlich auf der Kinderintensivstation der Uniklinik Köln medizinisch betreut werden müssen, vielfältige alltägliche Dinge besorgt werden. All diese kleinen Dinge, die nicht im Krankenhausetat eingeplant sind, aber dennoch an allen Ecken und Kanten fehlen. Also alles zum Wohle der kleinen Patienten.
Auf erneute Einladung der Kunibertus Schützen war diesmal der Chefarzt Prof. Dr. Bernd Rot mit einem Teil seines Pflegeteams (Annekathrin Müller, Sandra Hendriks und Ruth Klosterhalfen) im Schützenhaus erschienen, um sich zunächst für die Spende des letzten Jahres ganz herzlich zu bedanken. Für diese Spende der Schützen wurden wieder verschiedenste Dinge angeschafft, die insbesondere dem Pflegepersonal die tägliche Arbeit im Umgang mit den kleinen Patienten erleichtern sollen. So ließen es sich die anwesenden St. Kunibertus-Schützen auch in diesem Jahr nicht nehmen, erneut zum Portemonnaie zu greifen, um die Sammelbüchsen, die von den Jungschützen herumgereicht wurden, zu füllen. Der Wunsch des Pflegepersonals für diese erneute Spende ist es, für die Kinder qualifiziertes Kinderspielzeug wie z.B. hängende oder drehende Spielzeuge anzuschaffen. Diese erlauben es den Kindern, durch das Verfolgen mit den Augen die Feinmotorik zu trainieren. Für die größeren Kinder reichen schon schlicht und einfach bunte Holzbausteine.
Bei der diesjährigen Sammlung kamen sage und schreibe wieder 555 € für die Kinderintensivstation zusammen. Aus der Sicht der Schützen ein Volltreffer!

2011 12 weihnachtsfeier spende

Spendenübergabe
Vlnr.: Ruth Klosterhalfen, Annekathrin Müller, Prof. Dr. Bernd Rot, Präsident Jakob Schmitz u. Sandra Hendriks

Chefarzt Professor Dr. Bernd Rot und sein Pflegeteam zeigten sich hoch erfreut über diese erneute großzügige Spende für ihre Kinder und nahmen sie dankbar von Präsident Jakob Schmitz an. Eine wahre vorweihnachtliche Hilfsaktion der "Grünen" und jeder im Saal hatte für sich das Gefühl, etwas Gutes getan zu haben. Übrigens wurden nunmehr in den letzten vier Jahren insgesamt 2.555€ durch die St. Kunibertus Schützen aus Gymnich der Kinderintensivstation zur Verfügung gestellt!

Text + Bild: Werner J. Martens